Moin-Uplengen - MOINsinn

MOINsinn

Ein „MOIN“ sagt mehr als tausend Worte

 

Das Wort „MOIN“ stammt ursprünglich aus der holländischen Region und war ein Teilwort der dortigen Begrüßung „Een moien Dag“. Dabei wurde das „MOIN“ wiederum vom Wort moi (schön) abgeleitet.

Heutzutage ist das (schlichte – ehrliche – herzliche) „MOIN“ zum beliebtesten ALLZWECKWORT in der gesamten norddeutschen Region aufgestiegen. Die Menschen dieser Region nutzen das „MOIN“ in jeder nur denkbaren Situation. Das „MOIN“ führt uns hier überall zusammen und verbindet alle Menschen im Norden.

Was also lag näher, als dieses schöne Wort zur typischen Bezeichnung unserer Freien Wählergemeinschaft MOIN zu verwenden?!

Dabei kennzeichnen die einzelnen Buchstaben unseres „MOINs“ ganz bestimmte Merkmale als Credo und Leitbild unseres (politischen) Handelns.

 

Unser MOIN steht für …

M = Miteinander

Nur miteinander können optimale Entscheidungen getroffen werden. Verwaltung, Politik UND Bürger müssen sich auf Augenhöhe begegnen.

MOIN begegnet den Einwohnern mit Respekt. Bei uns stoßen Bürger auf offene Ohren. MOIN vertritt die Interessen der Bürger in den politischen Gremien, und das ohne Fraktionszwang oder politische Interessen.

O = Offen

Offener Umgang mit Informationen – den Bürger stärker in die Entscheidungsprozesse mit einbinden.

MOIN liegt die Offenheit sehr am Herzen. Wir setzen uns ein, dass die Öffentlichkeit über Entscheidungen informiert wird. Geheimniskrämerei hat in der Politik nichts verloren.

I = Innovativ

Vorwärts gerichtete Politik, kombiniert mit den Erfahrungen aus der Vergangenheit. Entscheidungen müssen sozial gerecht sein.

Darüber hinaus setzt sich MOIN für eine Modernisierung der Digitalen Infrastruktur ein. Heute sind immer noch einige Ortschaften „digitale Wüsten“. Doch Innovation muss auch im Einklang mit Umwelt und Natur stehen. Gesunder Menschenverstand und sinnvolle Strukturen sind unser Motto.

N = Naturverbunden

Der Charakter einer Region darf dem Fortschritt nicht zum Opfer fallen. Fortschritt schließt die Erhaltung der Natur nicht aus.

Natur und Landschaft sind bei uns in Ostfriesland einmalig. Wir schützen unsere Kulturgüter und wir stärken unsere lokale Landwirtschaft. Wir sind gegen die Verbreitung von Mastställen und Profitgier „auf Teufel komm raus“ zu Lasten des Tierwohls. Wir positionieren uns offen gegen das Fracking und bewahren so unsere Lebensqualität.