Moin-Uplengen - MOINologie

MOINologie

Die Enstehung

Grundsätzlich entstanden ist die Freie Wählergemeinschaft MOIN im Jahr 2015 aus zwei, schon längere Zeit aktiven, Bürgerinitiativen, welche sich ursprünglich zu den Themen Straßenausbaubeiträge (in der Gemeinde Westoverledingen) und Windkraftplanung (in der Gemeinde Rhauderfehn) gebildet hatten. Dabei bestanden beide Bürgerinitiativen aus unterschiedlichsten Mitgliedern einer breiten gesellschaftlichen und politischen Mitte mit unterschiedlichen Ausprägungen.

Ständige Treffen zwischen beiden Gruppen mit immer intensiver werdendem Austausch kommunalpolitischer Themen führte zu einem immer stärkeren Interesse an der dortigen Kommunalpolitik und deren aktuellen Themen. Dabei fand man schnell einen gemeinsamen Nenner, der wie folgt kurz umschrieben werden kann:

  • Zu wenig TRANSPARENZ in den kommunalpolitischen Abläufen.
  • UNDURCHSICHTIGE politische GREMIENARBEIT.
  • KEINE NACHVOLLZIEHBARKEIT der ENTSCHEIDUNGSPROZESSE.
  • Zu wenig BÜRGERNÄHE der gewählten KOMMUNALPOLITIK (den Bürgern wurde das Gefühl vermittelt, sie wären Störer der Kommunalpolitik).
  • Keine ausreichenden Möglichkeiten zur ernsthaften BÜRGERBETEILIGUNG (die Bürger hatten die Wahrnehmung, mit ihren Anliegen und Problemen gar nicht ernst genommen zu werden).

Diese Punkte waren es dann auch, weshalb dann aktiv der Weg in Politik gesucht wurde, mit dem Ziel durch eigene Mandate die Kommunalpolitik aktiv mitgestalten zu können.

Dazu trat MOIN dann im Jahre 2016 das erste Mal zu Kommunalwahlen an. In den Gemeinden Rhauderfehn und Westoverledingen für die jeweiligen Gemeinderäte und auf Kreisebene in allen 5 Wahlbereichen des Landkreises Leer. MOIN konnte dabei auf Anhieb in den Gemeinderäten von Rhauderfehn (mit 4 Sitzen) und von Westoverledingen (mit 3 Sitzen) jeweils die drittstärkste Kraft stellen.

 

Die Entwicklung

In den Jahren 2017 und 2018 haben dann weitere Kommunalpolitiker im Landkreis Leer den Weg zu MOIN gefunden. So vergrößerte sich unsere MOIN-Gruppe im Leeraner Kreistag auf 3 Sitze. Und in Uplengen bildeten 2 aktuelle Gemeinderäte die neue Gruppe MOIN-UPLENGEN.

 

Die aktuelle Situation

Bei den anstehenden Kommunalwahlen im September tritt unsere Freie Wählergemeinschaft MOIN nun erneut an:

  • Auf Kreisebene in allen 5 Wahlbezirken des Landkreises.
  • Auf Gemeindeebene in beinahe allen Gemeinden.

Dabei hat MOIN in der Stadt Leer eine politische Zusammenarbeit (auf Kreisebene) mit der LWG (LeeranerWählerGemeinschaft) vereinbart.

Und MOIN wird dieses Mal gleich in mehreren Gemeinden antreten. In den Gemeinden Rhauderfehn, Uplengen, Moormerland und Westoverledingen stellt sich MOIN mit tlw. großen Kandidat(inn)engruppen zur Wahl.

Darüber hinaus ist MOIN auch bei vielen Ortsratswahlen vertreten. Ob in Westrhauderfehn, Rhaudermoor, Klostermoor, Irhove oder in Ihren – MOIN ist überall vertreten!

MOIN hat sich dieses Mal mit vielen neu dazu gekommenen Kandidat(inn)en so breit aufgestellt, wie nie zuvor. Wir vertreten die ganze Bandbreite unserer Gesellschaft und verfügen dabei über ganz viel (Fach-)Kenntnisse und Erfahrungen aus den verschiedensten persönlichen, gesellschaftlichen und beruflichen Feldern.

MOIN-UPLENGEN bietet ganz bewusst viele Kandidat(inn)en unterschiedlicher Ausprägung an. Besonders kennzeichnend dabei ist unsere „Frauenpower“. Das Angebot unserer Kandidat(inn)en zeigt das ganz deutlich. Wir reden nicht nur über Gleichberechtigung und Gleichstellung – wir leben sie!

 

ANMERKUNG:

Die einzelnen Wahllisten von MOIN sind unter dem Reiter „WAHLLISTEN“ auf unserer Website zu finden.